Lorem
ipsum
dolor sit amet
Cupidatat excepteur ea dolore sed in adipisicing
id? Nulla lorem deserunt aliquip officia
reprehenderit fugiat, dolor excepteur in et officia ex
sunt ut, nulla consequat. Laboris, lorem excepteur
sum at  Mollit aliqua enim pariatur excepteur.
Zeitungsartikel 2012
Lippische Landeszeitung vom 08.10.2012
Mit Musik lässt sich eine Menge erreichen
Hilfsorganisation in Usakos profitiert von Benefizkonzert der Lemgoer Sängergemeinschaft "con moto"
Freuen sich über das Ergebnis: Schatzmeister Robert Masopust, "con moto"-Gründerin Bianca Krüger, Vorsitzende
Sabine Kamphaus und Chorleiter Rainer Pannen (von links). FOTO: OSTRYCHARCZYK 
  Lemgo. Stolz hat am Samstag die Spitze der Sängergemeinschaft "con moto" den überdimensionalen
Scheck in der
Lemgoer Realschule präsentiert: 730,56 Euro gehen an eine Hilfsorganisation in Usakos. Die Summe ist das
Resultat des Benefizkonzerts "Bon Appetit II" Mitte September.
Die Jugendlichen von "con moto" haben bewiesen, was sie mit Musical- und Filmmusik erreichen können: Sie
bereiteten ihren Zuhörern während der Wohltätigkeitsveranstaltung nicht nur Freude, sondern halfen
gleichzeitig Kindern auf der anderen Seite der Welt. Nachdem die Chorgründerin Bianca Krüger drei Monate
ein Sozialpraktikum in Usakos in Namibia absolviert hatte, entschied sie sich zusammen mit den anderen
Sängern, ein Benefizkonzert zu organisieren. So konnte der Schatzmeister des Chores, Robert Masopust, die
Spende am vergangenen Freitag an die Hilfsorganisation "Usakos Needy Children Support Organization"
überweisen. "In Usakos herrscht große Not", sagte Chorleiter Rainer Pannen. Seit 2004 engagiere sich die
Organisation vor allem für Kinder zwischen 6 und 15 Jahren. Sie ermögliche mit ihrem Nachhilfeprogramm und
Freizeitprojekten eine stetige Förderung der Kinder nach dem Schulunterricht. Außerdem finanziere sie
Schulbücher und -uniformen. Weiterhin gewährleiste die Einrichtung jedem eine warme Mahlzeit am Tag und
übernehme Arztgebühren. (mop)
Lippe aktuell vom 08.10.2012
Musikalische Leckerbissen
Junger Chor "con moto" singt Stücke aus Film und Musical
 Lemgo (mg). Unter dem viel versprechenden Titel "-Bon Ap-pétit II" gaben die
Sängerinnen des noch jungen Lemgoer Chores "con moto" am Sonntag im
Pädagogischen Zentrum der Lemgoer Realschule ihr zweites Konzert. Trotz des
schönen Wetters waren die Zuschauerreihen voll besetzt und die jungen
Sängerinnen begeisterten mit abwechslungsreichen Stücken aus Film und Musical.
Der Chor präsentierte nicht alle Stücke in gleicher Besetzung, einzelne Werke wurden von kleineren Gruppen
oder sogar von einzelnen Solistinnen dargeboten. Einige der Sängerinnen ließen bei dieser Gelegenheit viel
Talent erkennen. Ob in kleiner Gruppe oder im Tutti, immer fügten sich die hellen Stimmen zu einem Ganzen
zusammen und lösten mal ein Schmunzeln, mal eine Gänsehaut beim Publikum aus.
Die Vorträge überzeugten durch harmonische Klänge und immer wieder überraschende Performances. So gab
es zu "Don’t cry for me, Argentina" aus dem Musical "Evita" eine schwungvolle Tango-Tanzeinlage, zu "Fly a
kite" aus "-Mary Poppins" segelten Papierflieger ins Publikum, und bei "Let the sunshine in" aus "Hair"
bevölkerten bunte Hippies die Bühne. Die Zuschauer folgten gerne der Einladung, durch das Schwenken
bereitgelegter Blumen aus Pappe zum Flower-Power- Feeling beizutragen.
Anlass für das fröhliche Konzert war ein ernstes Thema: Chorgründerin Bianca Krüger hatte bei einem
Sozialpraktikum in Usakos (Namibia) die ärmlichen Lebensbedingung der Kinder dort gesehen und davon
erzählt. Der Entschluss, mit einem Benefizkonzert zu helfen, war im Chor schnell gefasst.
Nach der Gründung des Chores 2010 hat Bianca Krüger inzwischen die Leitung an Rainer Pannen abgegeben.
Kooperationspartner des Chores ist die Realschule Lemgo, deren Schüler an den Chorproben als Teil ihres
freiwilligen Unterrichts teilnehmen können. Für die Proben steht dem Chor der gut ausgestattete Musikraum
der Realschule zur Verfügung. Der Chorleiter betont, dass Spaß am Singen in den gemeinsamen Proben
immer besonders wichtig sei.
Das war den Sängerinnen deutlich anzumerken, und die Begeisterung steckte das Publikum schnell an. Das
rundum stimmige Konzert endete mit einer Zugabe und viel Applaus
Lippe aktuell vom 08.10.2012
Menü für Aug und Ohr
"con moto"-Konzert in der Realschule
Lemgo. Nach dem großen Konzerterfolg des vergangenen Jahres lädt der Jugendchor "con moto" am
morgigen Sonntag, 16. September, zu seinem nächsten Auftritt im Pädagogischen Zentrum der Realschule
Lemgo ein. Ab 17 Uhr veranstaltet der Chor hier ein Benefizkonzert für Kinder aus dem Township der kleinen
Stadt Usakos im Landesinneren Namibias.
"Bon Appétit 2" lautet der Titel des Konzertes, in dem Musik zu einem Menü für Ohren und Augen
zusammengefügt werden. Die 20 jungen Sängerinnen des Chores, mit dem die Realschule eine Kooperation
im Rahmen eines erweiterten Unterrichtsangebotes eingegangen ist, singen und gestalten Lieder aus
verschiedenen Musicals und Filmen. Die Moderation liegt in den Händen von Bianca Krüger
(Gründungschorleiterin) und Sabine Kamphaus (Chorvorsitzende). Neu ist, dass Lieder in wechselnden
Besetzungen aus Mitgliedern des Chores – angefangen von Solovorträgen bis zum Chortutti – gesungen
werden.
Alle Chorsängerinnen und auch das musikalische Leitungsteam des Chores aus den drei Partnern Bianca
Krüger, Vanessa Schmidt und Rainer Pannen freuen sich nicht nur auf das Konzert, sondern auch über viele
Besucher. Der Eintritt ist frei.
Lippische Landeszeitung vom 12.09.2012
Jugendchor "con moto" lädt zum Benefizkonzert ein
Lemgo. Zu einem Benefizkonzert für Kinder aus Namibia lädt der Jugendchor "con moto" für Sonntag, 16.
September, ein. Unter dem Titel "Bon Appétit 2" beginnt die Veranstaltung um 17 Uhr im Pädagogischen
Zentrum der Realschule.
Die 20 Sängerinnen bieten dem Publikum laut Pressemitteilung ein Menü für Ohren und Augen. Sie singen
Lieder aus Musicals und Filmen. Moderiert wird die Veranstaltung von Bianca Krüger und Sabine Kamphaus.
Neu ist, dass Stücke in wechselnden Besetzungen vorgetragen werden - mal als Solo, mal im Chor. Mit den
Einnahmen wollen die Sängerinnen Mädchen und Jungen aus dem Township der kleinen Stadt Usakos, etwa
150 Kilometer nordöstlich der namibischen Hauptstadt Windhoek, unterstützen. Bianca Krüger hat in Usakos
im vergangenen Jahr ein Sozialpraktikum absolviert und dort festgestellt, dass Kinder des Township Hilfe
benötigen.